Dein Kleingewerbe schneller anmelden

Kleingewerbe anmelden kann anstrengend, chaotisch, kompliziert ... und trotzdem die beste Art einer Gewerbeanmeldung sein. Deshalb haben wir Kleingewerbe Anmelden geschaffen wo Du einfach online Behörden-Formulare ausgefĂŒllt bekommen.

4,9  ★★★★★   *

GewerbeAnmeldung.com

[TIPP] Wie selbststÀndig machen ohne Geld?

selbststaendig ohne geld image
SelbststĂ€ndig machen ohne Eigenkapital – so funktioniert’s

SelbststĂ€ndig machen ohne Eigenkapital? So geht’s!

Du möchtest dich selbststÀndig machen, hast aber kaum Eigenkapital? Hier erfÀhrst du, wie es dennoch klappt!

SelbststĂ€ndig machen ohne Geld – geht das ĂŒberhaupt?

Als angehender SelbststĂ€ndiger ist dir natĂŒrlich klar, dass MIT Geld alles ein bisschen einfacher ist als ohne. Aber auch wenn du nicht ĂŒber die ganz großen finanziellen Mittel verfĂŒgst, musst du deinen Traum von der SelbststĂ€ndigkeit noch lange nicht begraben.

Ob eine ExistenzgrĂŒndung ohne Kapital machbar und sinnvoll ist, hĂ€ngt zum grĂ¶ĂŸten Teil von deiner GeschĂ€ftsidee ab. Logischerweise benötigt man fĂŒr Personal und Anschaffungen wie Computer, Maschinen, GerĂ€te oder Firmenautos Geld. Es ist also absolut unrealistisch, ohne Kapital ein Riesenunternehmen aus dem Boden zu stampfen.

Allerdings gibt es auch genĂŒgend BetĂ€tigungsfelder, bei denen der Kapitaleinsatz gering und ĂŒberschaubar ist.

SelbststĂ€ndig machen ohne Geld – 4 Möglichkeiten fĂŒr ExistenzgrĂŒnder

Eine ExistenzgrĂŒndung muss nicht zwangslĂ€ufig viel kosten. Mit einer guten GeschĂ€ftsidee und wenig Geld hast du 4 Möglichkeiten, dich selbststĂ€ndig zu machen:

  • 1. Freiberufliche TĂ€tigkeit
  • 2. Nebenberufliche TĂ€tigkeit
  • 3. Kapital lukrieren
  • 4. Förderung beantragen

Mit freiberuflicher TÀtigkeit selbststÀndig machen

Gerade als Freiberufler ist ein selbststĂ€ndig machen ohne Eigenkapital oft durchaus möglich. In diese Kategorie fallen kĂŒnstlerische, schriftstellerische, unterrichtende, erzieherische oder wissenschaftliche Berufe. Das benötigte Equipment hĂ€lt sich teilweise kostentechnisch in Grenzen und die AusĂŒbung der TĂ€tigkeit ist vielleicht auch von zuhause aus möglich, sodass keine Miete anfĂ€llt.

GUT ZU WISSEN: In § 18 Einkommensteuergesetz findest du eine ausfĂŒhrliche Liste ĂŒber die Berufe, die freiberuflich ausgeĂŒbt werden können. Freiberufler profitieren von Steuererleichterungen und buchhalterischen Vereinfachungen. Lass dich vom Gewerbeamt, deinem Steuerberater oder Dienstleistern wie KleingewerbeAnmelden.org beraten, ob die Freiberuflichkeit eine Option fĂŒr dich ist.

Mit nebenberuflicher TÀtigkeit selbststÀndig machen

Die nebenberufliche gewerbliche TĂ€tigkeit kannst du – wie der Name schon sagt – neben deinem Hauptberuf ausĂŒben. Du musst also nicht alles auf eine Karte setzen und kannst das Gewerbe „nebenbei“ aufbauen. Du bleibst ĂŒber deine Anstellung kranken- und sozialversichert und hast die Sicherheit der monatlichen Lohnauszahlungen.

Liegt dein Umsatz aus der gewerblichen TÀtigkeit unter 17.500 Euro im ersten und 50.000 Euro im zweiten Jahr, kannst du nach § 19 Umsatzsteuergesetz die Kleinunternehmerregelung und die damit verbundenen Vorteile in Anspruch nehmen.

Kapital lukrieren – 8 Ideen

Wer kein eigenes Kapital hat, hat immer noch die Möglichkeit, Fremdkapital zu lukrieren. Das klingt so einfach – doch ist es das auch? Was du auf jeden Fall brauchst, um Investoren zu finden, ist: ein guter bis genialer Business Plan, Überzeugungskraft und stichhaltige Argumente.

  • 1. Bank: Frage bei deiner Bank nach einem gĂŒnstigen GrĂŒnderkredit oder Startgeld fĂŒr ExistenzgrĂŒnder. Es gibt Banken, die hier spezielle Konditionen wie tilgungsfreie RĂŒckzahlung ĂŒber einen bestimmten Zeitraum anbieten.
  • 2. Sicherheiten belehnen: Auch wenn du keine liquiden Mittel hast, besitzt du vielleicht Kapital in Form von Eigentum, Versicherungen oder Wertanlagen. Die Bank gewĂ€hrt leichter einen Kredit, wenn die benötigte Summe abgedeckt ist. Lass dich unbedingt beraten, bevor du etwa eine Hypothek auf dein Haus oder deine Eigentumswohnung aufnimmst.
  • 3. BĂŒrgschaftsbanken: Fehlen solche Sicherheiten kannst du dich an eine BĂŒrgschaftsbank wenden. Diese Förderbanken sollen ExistenzgrĂŒnder unterstĂŒtzen, weshalb sie staatlich gefördert werden. Die BĂŒrgschaft dieser Bank wird von anderen Kreditinstituten als Sicherheit anerkannt.
  • 4. Crowdfunding: Du startest die Kampagne, indem du deine GeschĂ€ftsidee und ein Finanzierungsziel online stellst. Die Crowd – also die Menge (gemeint ist die Allgemeinheit) – kann sich nun an deinem Projekt finanziell beteiligen.
  • 5. Teilhaber: Du verkaufst Anteile an deinem Start-up an Teilhaber. Stille Teilhaber investieren in dein GeschĂ€ftsmodell, haben aber kein Mitspracherecht und dĂŒrfen keine Entscheidungen treffen. Im Gegenzug erhalten sie fĂŒr ihr Investment regelmĂ€ĂŸig GeschĂ€ftsberichte und Informationen ĂŒber den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Mitwirkende Teilhaber beteiligen sich ebenfalls finanziell. DarĂŒber hinaus werden sie in Entscheidungen, die das Start-up betreffen, miteinbezogen.
  • 6. Business Angels: Deine GeschĂ€ftsidee muss den Business Angel genauso ĂŒberzeugen wie du als GrĂŒnder. Business Angels investieren nicht nur in Start-ups. Sie ĂŒbernehmen auch die Funktion eines Mentors und unterstĂŒtzen durch ihr Know-how und ihr Netzwerk.
  • 7. Franchise-Unternehmer werden: Der Franchise-Geber bestimmt die Höhe des benötigten Kapitals, das du fĂŒr die Nutzung der Marke etc. bezahlst. In einigen FĂ€llen ist auch Franchising ohne Startkapital möglich.
  • 8. Startkapital leihen: Vielleicht kannst du dir im Familien- oder Freundeskreis Geld fĂŒr die ExistenzgrĂŒndung leihen. Ob ein verzinstes oder im besten Fall unverzinstes Privatdarlehen fĂŒr dich in Frage kommt, musst du dir ganz genau ĂŒberlegen! Schließlich lĂ€sst sich der wirtschaftliche Erfolg deines Unternehmens nicht abschĂ€tzen und eine (zeitnahe) RĂŒckzahlung ist möglicherweise nicht einfach. Bevor es Ärger mit deinen Lieben gibt, solltest du besser die Finger davon lassen!

TIPP: Erstelle eine Liste der Kosten, die mit dem Start der SelbststĂ€ndigkeit anfallen. Welche GerĂ€te brauchst du? Welche technische AusrĂŒstung ist notwendig? Musst du ein BĂŒro oder andere RĂ€umlichkeiten anmieten? Kennst du den Finanzierungsbedarf, kannst du ĂŒberlegen, welchen Weg du gehen möchtest, um Kapital zu lukrieren. Denke daran, dass geliehenes Geld zurĂŒckzuzahlen ist und berechne die monatliche Rate mit ein. Geh dabei kein Risiko ein und suche Beratungsstellen wie deinen Steuerberater oder KleingewerbeAnmelden.org auf. Hier bekommst du umfassende Informationen zu Kapitalbedarf, Förderungen und Finanzierungsmöglichkeiten.

wie selbststandig ohne geld

Förderung beantragen

FĂŒr angehende Unternehmer gibt es die Möglichkeit, Förderungen zu beantragen. Deutschlandweit gibt es ĂŒber 2.000 Förderprogramme fĂŒr ExistenzgrĂŒnder.

Studierende, Hochschulabsolventen und Wissenschaftler können ein EXIST-GrĂŒnderstipendium beantragen. AbhĂ€ngig von dem Bildungsabschluss, den du vorweisen kannst, betrĂ€gt die Höhe des Stipendiums zwischen 1.000 und 3.000 Euro monatlich. FĂŒr Sachausgaben, Coachings und Weiterbildung gibt es ebenfalls ZuschĂŒsse. Das Stipendium ist an die besondere InnovativitĂ€t der GeschĂ€ftsidee geknĂŒpft.

Auch aus der Arbeitslosigkeit heraus gibt es Wege, ein Unternehmen zu grĂŒnden. Willst du dich zum Beispiel selbststĂ€ndig machen ohne Bargeld und beziehst Arbeitslosengeld I, kannst du bei der Bundesagentur fĂŒr Arbeit einen GrĂŒndungszuschuss beantragen. Wird dieser bewilligt, erhĂ€ltst du fĂŒr 6 Monate das Arbeitslosengeld PLUS 300 Euro monatlich. Ist das halbe Jahr vorbei, lĂ€uft das Arbeitslosengeld automatisch aus und du bekommst fĂŒr weitere 9 Monate einen Zuschuss von 300 Euro monatlich.

TIPP: Neben dem GrĂŒndungszuschuss gibt es weitere UnterstĂŒtzungsangebote fĂŒr angehende SelbststĂ€ndige, die ihre Arbeitslosigkeit beenden möchten. Die Bundesagentur fĂŒr Arbeit bzw. das Jobcenter stellt ExistenzgrĂŒndern Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine (kurz AVGS) zur VerfĂŒgung. Diese kannst du fĂŒr GrĂŒnderseminare und Coachings zur GrĂŒndungsvorbereitung einlösen.

SelbststĂ€ndig machen ohne Bargeld – Die besten Tipps

Du hast wenig bis kein Eigenkapital und kannst oder möchtest auch kein Fremdkapital lukrieren. Dennoch soll die SelbststÀndigkeit kein Traum bleiben. Hier findest du die besten Tipps, wie du dich auch ohne Geld selbststÀndig machen kannst:

  • Halte die Kosten niedrig: Überlege, was du als SelbststĂ€ndiger fĂŒr die Anfangsphase brauchst. Was ist unbedingt nötig? Was kann noch warten?
  • Spare die Miete: Arbeite (wenn möglich) von zuhause aus oder suche nach einem GemeinschaftsbĂŒro. Oft ist gerade in der Anfangszeit kein eigenes BĂŒro mit umfangreicher Einrichtung und Ausstattung nötig.
  • Verzichte auf Mitarbeiter: Personalkosten machen in vielen Unternehmen einen großen Teil der monatlichen Ausgaben aus. Verzichte anfangs auf Personal und vergib Aufgaben, die du nicht selbst erledigen kannst, auf Honorarbasis oder durch Outsourcing.
  • Starte nebenberuflich: Probiere deine GeschĂ€ftsidee mit der Sicherheit einer festen Anstellung aus. .
  • Geh kleine Schritte: Baue dein Unternehmen in kleinen Schritten auf.

Fazit:

Du möchtest dich selbststĂ€ndig machen ohne Bargeld, ohne Eigenkapital. Dir muss klar sein, dass der Weg kein einfacher ist. Du brauchst viel Energie, Durchhaltevermögen und Ausdauer. Und du brauchst unbedingt finanzielle RĂŒcklagen fĂŒr den Notfall. Niemand weiß, ob deine GeschĂ€ftsidee funktionieren wird. Gerade wenn du auf die Sicherheit eines Hauptberufes verzichtest, muss so viel Geld vorhanden sein, dass deine Existenz nicht gefĂ€hrdet ist.

Bei KleingewerbeAnmelden.org und anderen Dienstleistungsportalen erhĂ€ltst du ausfĂŒhrliche Informationen zu selbststĂ€ndiger TĂ€tigkeit. Lass dich jetzt von den ersten Überlegungen bis zur erfolgreichen Gewerbeanmeldung begleiten.